Skip to main content

Bodenverbrauch - NÖ Bauordnung agiert nur "oberflächlich"

Bodenverbrauch - die NÖ Bauordnung kümmert nur was überirdisch geschieht!

Dazu STR DR.IUR JOHANNES EDTMAYER:

"Ja, in Klosterneuburg wurde und wird besonders viel gebaut. Der Bauboom der vergangenen Jahre, der in ganz Österreich zu beobachten war, konnte in Klosterneuburg auf besonders viele Baulandreserven zurückgreifen. Daher liegen auch bei vielen Menschen in Klosterneuburg die Nerven blank und es gab und gibt mehrere Anrainerinitiativen.

Seit ich für den Ausschuss für Stadtentwicklung zuständig bin, gab es aber keine neuen Umwidmungen in Bauland in Klosterneuburg. Stattdessen haben wir in den letzten Jahren versucht, viele negative Auswirkungen des Bauens durch Maßnahmen auf Gemeindeebene zu verhindern oder zumindest zu reduzieren, z.b durch die Verordnung von Wohneinheitenbeschränkungen, durch die Festlegung von Gartenzonen, oder durch die Reduktion der Baudichte nach Teilungen.

Es ist aber unglaublich, was mit der niederösterreichischen Bauordnung alles möglich ist. Ein besonders drastisches Beispiel ist ein Grundstück in Weidling, das auf drei Grundstücke aufgeteilt wurde, nur um trotzdem über die Grundgrenzen eine gemeinsame Garage mit hundertprozentiger Bodenversiegelung zu machen! . Das ist mit der niederösterreichischen Bauordnung möglich, die sich bei Kellergeschossen nicht um Baudichte oder Bodenversiegelung kümmert. Hier muss der niederösterreichische Landtag dringend tätig werden.

Für große Bauvorhaben gibt es aktuell eine Bausperre. Mein Ausschuss arbeitet an Regelungen, dass große Bauvorhaben in Zukunft nur noch nach Abschluss eines Raumordnungsvertrages mit der Gemeinde Klosterneuburg möglich sein sollen. Dadurch werden wir auf die Gestaltung zukünftiger Bauvorhaben, insbesondere auf die ökologischen und verkehrsmäßigen Notwendigkeiten, besser Einfluss nehmen können."

Geschrieben von STR Dr.iur Johannes Edtmayer am .

Aktuelles

Dringlichkeitsantrag: Erdaushub Deponie Weidlin...

04. März 2024
Zur Sitzung des Gemeinderats am 1.3.2024 brachten die GRÜNEN KLOSTERNEUBURG gemeinsam mit den Fraktionen der PUK und der SPÖ einen Dringlichkeitsantrag zum Thema: Erdaushub De...

Wechsel im Gemeinderat

02. März 2024
Infolge des gesundheitsbedingten Rückzugs von Mag. Sepp Wimmer wurde in der Gemeinderatssitzung vom 1.3.2024 Christoph Stattin zum Stadtrat und Vorsitzenden des Ausschusses für ...

Winterklausur und Neuformierung der Grünen Klos...

28. Januar 2024
Die Grünen Klosterneuburgs trafen sich letzten Samstag zu ihrer Winter-Klausur. Besprochen wurden unter anderem E-Mobilität und Ticketpreise der Stadtbusse, Maßnahmen für wenige...

Jaenner Klausur

27. Januar 2024
Die Klosterneuburger Grünen haben am 27.1.2024 ihre Jänner-Klausur abgehalten, um ihre inhaltlichen politischen Ziele für das Jahr 2024 zu besprechen. Dabei wurden die wichtigst...

Neuer Fraktionsobmann bei den Grünen Klosterneu...

24. Januar 2024
Nach dem krankheitsbedingten Rückzug des langjährigen Fraktionsobmann, grünen Urgesteins und Langzeit-STR Sepp Wimmer wurde Stadtrat Johannes Edtmayer von den Mitgliedern d...

Ende für unpassende Großbauten

18. Dezember 2023
Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung am Freitag, 15.12.2023, einstimmig einer Änderung des örtlichen Raumordnungsprogramms und einem Update des Stadtentwicklungskonzept...