Skip to main content
Stadtentwicklung, Aktuelles

GRÜNE: Stadtmarketing muss mehr sein!

GRÜNE: Stadtmarketing muss mehr sein!

Dazu der Fraktionsobmann der Grünen STR Mag. Sepp Wimmer:

„Im 21. Jahrhundert kommt dem Stadtmarketing eine zentrale Aufgabe für das wirtschaftliche Gedeihen einer Stadt zu. Um hier erfolgreich zu sein, bedarf es zweier Grundlagen. Einmal müssen die politischen Entscheidungsträger, sprich der Gemeinderat als höchstes Organ der Stadt breitest möglich eingebunden sein. Zweitens, muss die Aufgaben Palette den Herausforderungen des 21. entsprechen und das nicht nur am Papier. Beides ist beim Klosterneuburger Stadtmarketing nicht der Fall. Es ist abgekoppelt vom Gemeinderat und zweitens verstehen die Verantwortlichen des Stadtmarketings ihre Aufgaben noch immer so wie vor zwanzig Jahren.

Beispiele:

Während in anderen Städten wie Krems das Stadtmarketing den Geschäfteleerstand um mehr als die Hälfte von 20% auf 7,% drücken konnte, gibt es vom Klosterneuburger Stadtmarketing hier kein Engagement. Weiteres Beispiel: Demnächst sperrt wieder ein großes Geschäft am Stadtplatz zu. Dort war auch der Postpartner für das bevölkerungsreichste Stadtgebiet dem Stadtplatz und dem Martinsviertel untergebracht. Gibt es eine Initiative des Stadtmarketings dass die Bevölkerung die Postpartnerstelle weiter behält. Ich weiß von keiner: Drittes Beispiel: Sämtliche Initiativen für eine Belebung der Stadt, wie das erfolgreiche Mittelalterfest, das erfolgreiche Radfest, kommen von Privatinitiativen, vom Stadtmarketing kommt nichts. Wie wäre es wieder einmal über die Wiederbelebung des erfolgreichen Höfefestes nachzudenken. Oder wie wir GRÜNE schon vor Jahrzehnten vorgeschlagen ein „Pflasterspektakel“ ein Strassenkunstfest“. (Das jährlich Mythos Filmfestival am Rathausplatz geht auf eine Initiative der GRÜNEN zurück.)

Wimmer abschliessend:

„Wir GRÜNEN sind durchaus bereit, dass die Stadt für ein funktionierendes Stadtmarketing mehr Geld in die Hand nimmt, jeder dort investierte Euro kommt mindestens 1 zu 1 zurück. Nach Gesprächen mit der ÖVP, bin ich durchaus optimistisch das wir etwas erfolgreiches für die Zukunft hinbekommen können. Was Krems kann, kann Klosterneuburg allemal. Wenn die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Eine Stadt lebt nur durch Belebung.“

pnoen_20220525_stadtmarketing_ges.jpgkurier 20220520 stadtmarketing krems ges

 

Geschrieben von STR Mag. Sepp Wimmer am .

Aktuelles

Kampf gegen städtische Hitze

08. Juni 2024
Am 8. Juni 2024 organisierten die Klosterneuburger Grünen einen Informationsstand am Stadtplatz um Bewusstsein für das Problem der städtischen Hitze zu schaffen. Die Veranstaltu...

Umwelt von Zigarettenstummeln befreit

01. Juni 2024
Die Umweltreinigungsaktion der Klosterneuburger Grünen am 1. Juni 2024, die sich auf das Sammeln von Zigarettenstummeln aber auch anderen achtlos weggeworfenen Müll konzentriert...

Betriebsbesuch bei Atomos Klinik Währing

28. April 2024
Um sich einen konkreten Eindruck darüber zu machen, wie das zukünftige Klosterneuburger Gesundheitszentrum der Atomos-Kliniken-GmbH in der Martinstrasse aussehen könnte, hat Sta...

Großer Erfolg bei der Radbörse

14. April 2024
Die Radbörse der Stadtgemeinde Klosterneuburg am 13.4.2024, organisiert durch die Grünen Klosterneuburg, war ein großer Erfolg. Mit einem beeindruckenden Andrang fanden viele F...

Reges Interesse am Vortrag "Unser Mikroklima"

05. April 2024
Am 5. April 2024 fand eine bemerkenswerte Veranstaltung der Grünen in Klosterneuburg statt, die auf großes Interesse stieß. Stadtrat Dr. Johannes Edtmayer eröffnete die Veransta...

RADBÖRSE 2024 - Samstag 13. April 2024, 12.30-1...

05. April 2024
Radbörse 2024 - Samstag 13. April 2024, am Ra(d)hausplatz, 12.30-16.00h Bringen Sie ab 12:00 Uhr Ihre Fahrräder.* Sie legen den Preis fest und die Mitarbeiter der Aktion „Radb...