Skip to main content
Stadtentwicklung, Aktuelles

GRÜNE: Stadtmarketing muss mehr sein!

GRÜNE: Stadtmarketing muss mehr sein!

Dazu der Fraktionsobmann der Grünen STR Mag. Sepp Wimmer:

„Im 21. Jahrhundert kommt dem Stadtmarketing eine zentrale Aufgabe für das wirtschaftliche Gedeihen einer Stadt zu. Um hier erfolgreich zu sein, bedarf es zweier Grundlagen. Einmal müssen die politischen Entscheidungsträger, sprich der Gemeinderat als höchstes Organ der Stadt breitest möglich eingebunden sein. Zweitens, muss die Aufgaben Palette den Herausforderungen des 21. entsprechen und das nicht nur am Papier. Beides ist beim Klosterneuburger Stadtmarketing nicht der Fall. Es ist abgekoppelt vom Gemeinderat und zweitens verstehen die Verantwortlichen des Stadtmarketings ihre Aufgaben noch immer so wie vor zwanzig Jahren.

Beispiele:

Während in anderen Städten wie Krems das Stadtmarketing den Geschäfteleerstand um mehr als die Hälfte von 20% auf 7,% drücken konnte, gibt es vom Klosterneuburger Stadtmarketing hier kein Engagement. Weiteres Beispiel: Demnächst sperrt wieder ein großes Geschäft am Stadtplatz zu. Dort war auch der Postpartner für das bevölkerungsreichste Stadtgebiet dem Stadtplatz und dem Martinsviertel untergebracht. Gibt es eine Initiative des Stadtmarketings dass die Bevölkerung die Postpartnerstelle weiter behält. Ich weiß von keiner: Drittes Beispiel: Sämtliche Initiativen für eine Belebung der Stadt, wie das erfolgreiche Mittelalterfest, das erfolgreiche Radfest, kommen von Privatinitiativen, vom Stadtmarketing kommt nichts. Wie wäre es wieder einmal über die Wiederbelebung des erfolgreichen Höfefestes nachzudenken. Oder wie wir GRÜNE schon vor Jahrzehnten vorgeschlagen ein „Pflasterspektakel“ ein Strassenkunstfest“. (Das jährlich Mythos Filmfestival am Rathausplatz geht auf eine Initiative der GRÜNEN zurück.)

Wimmer abschliessend:

„Wir GRÜNEN sind durchaus bereit, dass die Stadt für ein funktionierendes Stadtmarketing mehr Geld in die Hand nimmt, jeder dort investierte Euro kommt mindestens 1 zu 1 zurück. Nach Gesprächen mit der ÖVP, bin ich durchaus optimistisch das wir etwas erfolgreiches für die Zukunft hinbekommen können. Was Krems kann, kann Klosterneuburg allemal. Wenn die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Eine Stadt lebt nur durch Belebung.“

pnoen_20220525_stadtmarketing_ges.jpgkurier 20220520 stadtmarketing krems ges

 

Geschrieben von STR Mag. Sepp Wimmer am .

Aktuelles

Dringlichkeitsantrag: Erdaushub Deponie Weidlin...

04. März 2024
Zur Sitzung des Gemeinderats am 1.3.2024 brachten die GRÜNEN KLOSTERNEUBURG gemeinsam mit den Fraktionen der PUK und der SPÖ einen Dringlichkeitsantrag zum Thema: Erdaushub De...

Wechsel im Gemeinderat

02. März 2024
Infolge des gesundheitsbedingten Rückzugs von Mag. Sepp Wimmer wurde in der Gemeinderatssitzung vom 1.3.2024 Christoph Stattin zum Stadtrat und Vorsitzenden des Ausschusses für ...

Winterklausur und Neuformierung der Grünen Klos...

28. Januar 2024
Die Grünen Klosterneuburgs trafen sich letzten Samstag zu ihrer Winter-Klausur. Besprochen wurden unter anderem E-Mobilität und Ticketpreise der Stadtbusse, Maßnahmen für wenige...

Jaenner Klausur

27. Januar 2024
Die Klosterneuburger Grünen haben am 27.1.2024 ihre Jänner-Klausur abgehalten, um ihre inhaltlichen politischen Ziele für das Jahr 2024 zu besprechen. Dabei wurden die wichtigst...

Neuer Fraktionsobmann bei den Grünen Klosterneu...

24. Januar 2024
Nach dem krankheitsbedingten Rückzug des langjährigen Fraktionsobmann, grünen Urgesteins und Langzeit-STR Sepp Wimmer wurde Stadtrat Johannes Edtmayer von den Mitgliedern d...

Ende für unpassende Großbauten

18. Dezember 2023
Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung am Freitag, 15.12.2023, einstimmig einer Änderung des örtlichen Raumordnungsprogramms und einem Update des Stadtentwicklungskonzept...