Soziales, Bildung, Aktuelles

Kein Sommerloch für die Kinderbetreuung?

Kein Sommerloch für die Kinderbetreuung?

Endlich: Jetzt dürfen wir alle wieder Sommerurlaube erleben. Im Jahr 2020 war das ganz anders, es gab quasi ein umgekehrtes "www" - nur wenige sind weit weggefahren. Auch die Urlaubsplanung für 2021 wurde bei vielen Familien später als sonst vorgenommen – die Lage war immer noch zu unsicher.

Besonders betrifft das die Planung von Familien mit Kindern. Sie müssen die Arbeitszeiten der Eltern und die Möglichkeit für eine Kinderbetreuung in den Ferienmonaten genau abstimmen. Im Corona-Jahr 2020 gab es eine Erleichterung mit Hilfe des Landes: Kinderbetreuung wurde in den Klosterneuburger Kindergärten in allen neun Wochen der Sommerferien angeboten; und nicht nur wie gewohnt in den Wochen 1-3 und 7-9. Dafür mussten KindergärtnerInnen und AssistentInnen ihre eigenen Urlaubspläne an die erweiterten Dienstpläne anpassen. Danke für diesen Dienst an der Gemeinschaft!

Heuer war die Anzahl der Voranmeldungen wieder geringer, die Stadtgemeinde hat sich dennoch entschlossen, in einer zusätzlichen Sommerwoche Kinderbetreuung anzubieten. Nur die Wochen 5 und 6 sind im Sommer 21 geschlossen und werden für allfällige Renovierungsarbeiten der Kindergärten genutzt.

Auf Anregung der GRÜNEN wird jetzt überprüft, ob es im Sommer 2022 erneut ein durchgängiges Betreuungsangebot in allen Wochen der Sommerferien geben kann. Geklärt werden muss vor allem die Frage der Finanzierung durch die Stadtgemeinde bzw. das Land Niederösterreich sowie eine Anpassung der Dienstpläne oder sogar der Dienststellen.

Voraussetzung für ein solches Angebot ist eine entsprechende Nachfrage. Und diese hängt einerseits von der Entwicklung der Pandemie in Österreich und Europa ab. Wie, wo und wann werden wir unseren Sommerurlaub 2022 verbringen? Andererseits richtet sich die Nachfrage auch danach, wie realistisch die tatsächliche Umsetzung erscheint und wann sie tatsächlich sichergestellt ist. – Wenn jetzt schon konkret nachgedacht, gerechnet und verhandelt wird, stehen die Chancen auf eine gesicherte Ferienbetreuung 2022 gut, was für die betroffenen Klosterneuburger Eltern eine wesentliche Erleichterung bei der Planung ihrer Sommerurlaube bedeutet.

Geschrieben von Matthias Finkentey am .

Aktuelles

Mehrweg ist unser Weg!

18. Oktober 2021
Liebe Leserin, lieber Leser! Vielleicht geht es dir auch manchmal wie mir. Du spazierst durch die wunderschöne Natur in Österreich und dann findest du achtlos weggeworfene Plas...

Wie gewollt ist eine Bürgerbeteiligung ?

03. Oktober 2021
Wie gewollt ist eine Bürgerbeteiligung? - Zwei Sichtweisen am Beispiel "Weilguni Gründe"  ÖVP  Umwidmungsauflage – rechtlich vorgeschriebene Information a...

Umwidmung der Weilguni Gründe – eine Chronologie

03. Oktober 2021
Wie es zur Umwidmung der Weilguni Gründe kam! – Chronologie Dezember 2019: Das Autohaus (samt Werkstätte) Weilguni lässt den Standort in der Weidlingerstr. 45 auf. Dezemb...

Dringlichkeitsantrag: Verkehrskonzept Weidlinge...

24. September 2021
  Gemeinderatsfraktion                             Die GRÜNEN Klosterneuburg (BGU) Dringlichke...

Dringlichkeitsantrag: Community Nursing

24. September 2021
Gemeinderatsfraktion Grünen Klosterneuburg (BGU) Betrifft: Community Nursing Sachverhalt: Im Parlament wurde eine Förderung von Community Nursing im Bereich Pflegevorsorge ...

Projekt Weilguni: Von der Tagesordnung des Auss...

10. September 2021
Projekt Weilguni“: Grüner Vorsitzender des Planungsausschusses Dr. Edtmayer, nimmt wegen fehlender Informationen den Tagesordnungspunkt „Umwidmung Weilguni Gründe“ von der Tages...

Kontakt

Die GRÜNEN Klosterneuburg - Bürgerunion (BGU)
Stadtplatz 28
3400 Klosterneuburg
T. 02243 375 04
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundlegende Richtung:
Das Grundsatzprogramm
der Grünen

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Facebook

NEWSLETTER
Nach dem Senden erhältst Du einen Bestätigungslink an die von Dir angegebene E-Mailadresse. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.
© Die GRÜNEN Klosterneuburg