Neues Rathaus
Stadtentwicklung

Ankauf BH-Gebäude: GRÜNE Befürchtungen bestätigt!

GRÜNE Befürchtungen bestätigt!
Angekauftes BH Gebäude wird für die regierende ÖVP zum neuen Millionenflop.


Um 6 Mio. angekauft, kostet die nun Adaptierung und Sanierung nun weitere ca. 6,5 Mio.. Mehr also als der Ankauf.
Das vielgepriesene Nullsummenspiel der ÖVP entpuppt sich, wie vor den Grünen schon vor einem Jahr vorausgesagt, als Millionengrab.

Dazu der Fraktionsobmann der Grünen Klosterneuburg STR Mag. Sepp Wimmer: „Wer kennt sie nicht, Roland Düringers filmische Hausbaukatastrophe „Hinterholz 8“? Der Traum vom Haus wird Wirklichkeit bis zum bösen finanziellen Erwachen. Die Situation in der sich nun die regierende ÖVP jetzt mit dem Gefälligkeitsankauf des 25 Jahre alten BH Gebäudes befindet, könnte nicht ähnlicher sein. Und dabei hatte sich die ÖVP beim Ankauf alles so schön gerechnet:

Acht Millionen Euro würde die Renovierung und Adaptierung des jetzigen historischen Rathauses kosten. Dagegen stünden eine Investition von sechs Millionen für den Ankauf des BH-Gebäudes und weitere zwei Millionen für dessen Adaptierung und Renovierung. Also insgesamt acht Millionen. Ein Nullsummenspiel im Vergleich zu den acht Mio. für Ankauf und Adaptierung des BH Gebäude, was allerdings lt. ÖVP den Vorteil hat, in ein modernes Rathausgebäude ziehen zu können. Als wir Grüne bereits 2018 darauf hinwiesen, dass die Gesamtkosten für das BH Gebäude als neues Rathaus knapp zwölf Millionen betragen würden, belehrte uns ÖVP Vizebgm Hohneder wir sollten lesen lernen.

Dazu Wimmer: „Offenbar stehen wir Grünen fester auf dem Boden der Realität, als der große Spindoktor der ÖVP, der offensichtlich Probleme bei der Erstellung einer Finanzplanung für einen Gebäudeankauf hat. Im kommenden Gemeinderat am 22.November sollen nun ca. 6,5 Mio. an Adaptierung- und Sanierungskosten für das BH in die Jahre gekommene Gebäude beschlossen werden, also mehr als das drei fache dessen, dass die ÖVP 2017 der Klosterneuburger Bevölkerung mit 2 Mio. angekündigt hat. Mit dem Ankaufspreis von 6 Mio. wird das BH Gebäude als neues Rathaus nicht 8 Mio., sondern nach dem bisherigen Stand 12,5 Mio. kosten. Und das ist noch nicht die Endabrechnung. Die ÖVP hat mit dem BH Gebäude kein modernes, sondern ein in die Jahre gekommenes sanierungsbedürftiges Gebäude gekauft, dessen Adaptierungs- und Sanierungskosten mit ca. 6,5 Mio. höher sind als der Ankaufspreis von 6 Mio. Und das es noch immer keine Nachnutzung für das aktuelle Rathaus gibt, tut das Seinige zu dieser skandalösen Entwicklung dazu.“

Wimmer abschliessend: „Es stellt sich einmal mehr heraus, die Übersiedelung des Rathauses in das BH Gebäude war nie zum Vorteil der Stadt und von Nullsummenspiel überhaupt keine Rede. Der Kauf des renovierungsbedürftigen BH Gebäudes war nur zum Vorteil des Landes. Offensichtlich ein kleiner, oder größerer, Freundschaftsdienst der Klosterneuburger ÖVP an ÖVP Landeshauptfrau Mikl-Leitner damit das Land diesen Ladenhüter los wird. Und die Klosterneuburger Bevölkerung zahlt dafür.“

STR Mag. Sepp Wimmer
Für die Grünen Klosterneuburg
Tel.: 0676 / 40 88 097

Geschrieben von STR Mag. Sepp Wimmer am .

Aktuelles

Die Schweizermacher am Zug!

07. April 2021
Corona machts möglich – die Hangbrücke zwischen Klosterneuburg und Wien hat noch nicht zu wiederholten, gröberen Verkehrsbehinderungen geführt. Panta rhei. Und die eine oder der...

ABSAGE: Fahrradbörse 17. April 2021

24. März 2021
Es hat sich leider schon "angekündigt" und die derzeitigen Infektionszahlen sowie die Gesundheitsbestimmungen bestätigen unsere Befürchtungen: Leider kann die so beliebte Frühj...

Kahlschlag beim Happyland – muss das sein?

12. März 2021
Gefällte Bäume fallen auf. Vor allem, wenn es sich um größere kahlgeschlagene Flächen handelt, noch mehr, wenn sich diese in Zentrallage befinden. So jüngst zu beobachten am wes...

Resolution zur Reform des humanitären Bleiberechts

06. März 2021
Die Fraktionen der GRÜNEN Klosterneuburg (BGU), SPÖ, PUK brachten zur Sitzung des Gemeinderates am 5.3.2021 nachstehend Minderheitenantrag ein:   Die Fraktionen der GRÜNE...

Goldrausch 2021 – auf unsere Kosten!

25. Februar 2021
„Geld stinkt nicht“. Dass das nicht immer stimmt, gehört entweder (im günstigsten Fall) zur Allgemeinbildung – oder zur Lebenserfahrung. Diese Anrüchigkeit bezieht sich entweder...

Grüne bauen ihre Gemeinderatsfraktion um

20. Februar 2021
Nach den Erfahrungen des ersten Jahres mit der Arbeit in einer großen Fraktion mit nun 9 GemeinderätInnen, davon drei StadträtInnen, stellen sich die Grünen Klosterneuburg inner...

Kontakt

Die GRÜNEN Klosterneuburg - Bürgerunion (BGU)
Stadtplatz 28
3400 Klosterneuburg
T. 02243 375 04
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundlegende Richtung:
Das Grundsatzprogramm
der Grünen

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Facebook

NEWSLETTER
Nach dem Senden erhältst Du einen Bestätigungslink an die von Dir angegebene E-Mailadresse. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.
© Die GRÜNEN Klosterneuburg