Neues Rathaus
Stadtentwicklung

Ankauf BH-Gebäude: GRÜNE Befürchtungen bestätigt!

GRÜNE Befürchtungen bestätigt!
Angekauftes BH Gebäude wird für die regierende ÖVP zum neuen Millionenflop.


Um 6 Mio. angekauft, kostet die nun Adaptierung und Sanierung nun weitere ca. 6,5 Mio.. Mehr also als der Ankauf.
Das vielgepriesene Nullsummenspiel der ÖVP entpuppt sich, wie vor den Grünen schon vor einem Jahr vorausgesagt, als Millionengrab.

Dazu der Fraktionsobmann der Grünen Klosterneuburg STR Mag. Sepp Wimmer: „Wer kennt sie nicht, Roland Düringers filmische Hausbaukatastrophe „Hinterholz 8“? Der Traum vom Haus wird Wirklichkeit bis zum bösen finanziellen Erwachen. Die Situation in der sich nun die regierende ÖVP jetzt mit dem Gefälligkeitsankauf des 25 Jahre alten BH Gebäudes befindet, könnte nicht ähnlicher sein. Und dabei hatte sich die ÖVP beim Ankauf alles so schön gerechnet:

Acht Millionen Euro würde die Renovierung und Adaptierung des jetzigen historischen Rathauses kosten. Dagegen stünden eine Investition von sechs Millionen für den Ankauf des BH-Gebäudes und weitere zwei Millionen für dessen Adaptierung und Renovierung. Also insgesamt acht Millionen. Ein Nullsummenspiel im Vergleich zu den acht Mio. für Ankauf und Adaptierung des BH Gebäude, was allerdings lt. ÖVP den Vorteil hat, in ein modernes Rathausgebäude ziehen zu können. Als wir Grüne bereits 2018 darauf hinwiesen, dass die Gesamtkosten für das BH Gebäude als neues Rathaus knapp zwölf Millionen betragen würden, belehrte uns ÖVP Vizebgm Hohneder wir sollten lesen lernen.

Dazu Wimmer: „Offenbar stehen wir Grünen fester auf dem Boden der Realität, als der große Spindoktor der ÖVP, der offensichtlich Probleme bei der Erstellung einer Finanzplanung für einen Gebäudeankauf hat. Im kommenden Gemeinderat am 22.November sollen nun ca. 6,5 Mio. an Adaptierung- und Sanierungskosten für das BH in die Jahre gekommene Gebäude beschlossen werden, also mehr als das drei fache dessen, dass die ÖVP 2017 der Klosterneuburger Bevölkerung mit 2 Mio. angekündigt hat. Mit dem Ankaufspreis von 6 Mio. wird das BH Gebäude als neues Rathaus nicht 8 Mio., sondern nach dem bisherigen Stand 12,5 Mio. kosten. Und das ist noch nicht die Endabrechnung. Die ÖVP hat mit dem BH Gebäude kein modernes, sondern ein in die Jahre gekommenes sanierungsbedürftiges Gebäude gekauft, dessen Adaptierungs- und Sanierungskosten mit ca. 6,5 Mio. höher sind als der Ankaufspreis von 6 Mio. Und das es noch immer keine Nachnutzung für das aktuelle Rathaus gibt, tut das Seinige zu dieser skandalösen Entwicklung dazu.“

Wimmer abschliessend: „Es stellt sich einmal mehr heraus, die Übersiedelung des Rathauses in das BH Gebäude war nie zum Vorteil der Stadt und von Nullsummenspiel überhaupt keine Rede. Der Kauf des renovierungsbedürftigen BH Gebäudes war nur zum Vorteil des Landes. Offensichtlich ein kleiner, oder größerer, Freundschaftsdienst der Klosterneuburger ÖVP an ÖVP Landeshauptfrau Mikl-Leitner damit das Land diesen Ladenhüter los wird. Und die Klosterneuburger Bevölkerung zahlt dafür.“

STR Mag. Sepp Wimmer
Für die Grünen Klosterneuburg
Tel.: 0676 / 40 88 097

Geschrieben von STR Mag. Sepp Wimmer am .

Aktuelles

Personelle Änderung in der GRÜNEN Gemeinderatsf...

01. Dezember 2021
Die GRÜNEN Klosterneuburg – Bürgerunion (BGU) teilen mit, dass es in ihrer Gemeinderatsfraktion personelle Änderungen gibt. Da das Vertrauensverhältnis zu den Fraktionsmitglied...

Grüne initiieren Erhöhung des Energiekostenzusc...

15. November 2021
„Stadt übernimmt Grünen Vorschlag für Erhöhung des Energiekostenzuschusses“  Auf Grund der aktuell herausfordernden Energiepreisentwicklung und Energiepreiserhöhungen und ...

30 km/h! - Sind, was wir daraus machen

25. Oktober 2021
Jetzt ist es also (endlich) soweit! Die Verordnung für das 30 km/h Tempolimit auf allen Klosterneuburger Gemeindestraßen ist per 25.10.2021 in Kraft getreten. Einzige Ausnahme ...

Mehrweg ist unser Weg!

18. Oktober 2021
Liebe Leserin, lieber Leser! Vielleicht geht es dir auch manchmal wie mir. Du spazierst durch die wunderschöne Natur in Österreich und dann findest du achtlos weggeworfene Plas...

Wie gewollt ist eine Bürgerbeteiligung ?

03. Oktober 2021
Wie gewollt ist eine Bürgerbeteiligung? - Zwei Sichtweisen am Beispiel "Weilguni Gründe"  ÖVP  Umwidmungsauflage – rechtlich vorgeschriebene Information a...

Umwidmung der Weilguni Gründe – eine Chronologie

03. Oktober 2021
Wie es zur Umwidmung der Weilguni Gründe kam! – Chronologie Dezember 2019: Das Autohaus (samt Werkstätte) Weilguni lässt den Standort in der Weidlingerstr. 45 auf. Dezemb...

Kontakt

Die GRÜNEN Klosterneuburg - Bürgerunion (BGU)
Stadtplatz 28
3400 Klosterneuburg
T. 02243 375 04
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundlegende Richtung:
Das Grundsatzprogramm
der Grünen

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Facebook

NEWSLETTER
Nach dem Senden erhältst Du einen Bestätigungslink an die von Dir angegebene E-Mailadresse. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.
© Die GRÜNEN Klosterneuburg