Verkehr, Aktuelles

30 km/h! - Sind, was wir daraus machen

Jetzt ist es also (endlich) soweit!

Die Verordnung für das 30 km/h Tempolimit auf allen Klosterneuburger Gemeindestraßen ist per 25.10.2021 in Kraft getreten. Einzige Ausnahme bleibt die Wienerstraße auf dem Abschnitt Weidling Kreisverkehr bis Niedermarkt. Bundes- und Landesstraßen sind davon nicht betroffen.

Doch was gewinnen wir damit eigentlich? Und was verliert der motorisierte Klosterneuburger Bürger - und da nimmt sich der Schreiber nicht aus - dadurch überhaupt?

Die Verordnung verschafft uns vor allem Klarheit. Die über das gesamte Gemeindegebiet verstreuten 30er "Zonen", die ohnehin schon gut 2/3 der Gemeindestraßen umfasst haben, werden vereinheitlicht. Die Frage: "Bin ich in einer 30er Zone oder nicht?" muss die Verkehrsteilnehmer künftig nicht länger beschäftigen/verunsichern sobald man die Hauptverkehrsachsen verlässt. Der Fuß bleibt einfach vom Gas und auch die Hand am Drehgriff bleibt locker wenn wir uns durch das Klosterneuburger Siedlungsgebiet bewegen.

Außerdem erhöht sich die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer im gesamten besiedelten Gebiet. Bremswege werden verkürzt - das erhöht die Sicherheit für Fußgänger - und es findet eine Angleichung der Geschwindigkeiten mit anderen Verkehrteilnehmern wie Radfahrern statt, was auch für diese letztlich mehr Sicherheit bedeutet. 

Des weiteren dürfen Anrainer mit einer Lärmreduktion rechnen und auch die Umwelt freut sich insgesamt gerechnet wohl über ein wenig Abgasentlastung.

Was verlieren wir nun eigentlich?

Etwa 22 Sekunden! Das ist der längste Zeitverlust bei Einhaltung der 30km/h bis zur Erreichung einer der Landes- oder Bundesstraßen auf welchen wieder 50km/h im Klosterneuburger Gemeindegebiet gefahren werden kann. Diese Zeit sollten wir uns nehmen (können).

Ein wenig Stolz bleibt möglicherweise auf der Strecke, weil man seine Pferdestärken auf der ein oder anderen doch vorhandenen "verlockenden" Geraden nicht mehr zur Höchstleistung treiben darf. Aber das sollte in Zeiten wo wir uns "Entschleunigung" und weniger Hektik im Alltag wünschen, bei den meisten ohnehin schon keine Rolle mehr spielen.

Es wird letztlich aber es an uns allen liegen diese Maßnahme in Klosterneuburg zu einem Erfolg zu machen. Wir haben es alle in der Hand mit ein wenig Temporeduktion und Rücksichtnahme auf alle Verkehrsteilnehmer für ein Mehr an Sicherheit und Lebensqualität in dieser Stadt zu sorgen. Machen wir alle etwas daraus!

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben von Christoph Stattin am .

Aktuelles

Personelle Änderung in der GRÜNEN Gemeinderatsf...

01. Dezember 2021
Die GRÜNEN Klosterneuburg – Bürgerunion (BGU) teilen mit, dass es in ihrer Gemeinderatsfraktion personelle Änderungen gibt. Da das Vertrauensverhältnis zu den Fraktionsmitglied...

Grüne initiieren Erhöhung des Energiekostenzusc...

15. November 2021
„Stadt übernimmt Grünen Vorschlag für Erhöhung des Energiekostenzuschusses“  Auf Grund der aktuell herausfordernden Energiepreisentwicklung und Energiepreiserhöhungen und ...

30 km/h! - Sind, was wir daraus machen

25. Oktober 2021
Jetzt ist es also (endlich) soweit! Die Verordnung für das 30 km/h Tempolimit auf allen Klosterneuburger Gemeindestraßen ist per 25.10.2021 in Kraft getreten. Einzige Ausnahme ...

Mehrweg ist unser Weg!

18. Oktober 2021
Liebe Leserin, lieber Leser! Vielleicht geht es dir auch manchmal wie mir. Du spazierst durch die wunderschöne Natur in Österreich und dann findest du achtlos weggeworfene Plas...

Wie gewollt ist eine Bürgerbeteiligung ?

03. Oktober 2021
Wie gewollt ist eine Bürgerbeteiligung? - Zwei Sichtweisen am Beispiel "Weilguni Gründe"  ÖVP  Umwidmungsauflage – rechtlich vorgeschriebene Information a...

Umwidmung der Weilguni Gründe – eine Chronologie

03. Oktober 2021
Wie es zur Umwidmung der Weilguni Gründe kam! – Chronologie Dezember 2019: Das Autohaus (samt Werkstätte) Weilguni lässt den Standort in der Weidlingerstr. 45 auf. Dezemb...

Kontakt

Die GRÜNEN Klosterneuburg - Bürgerunion (BGU)
Stadtplatz 28
3400 Klosterneuburg
T. 02243 375 04
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundlegende Richtung:
Das Grundsatzprogramm
der Grünen

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Facebook

NEWSLETTER
Nach dem Senden erhältst Du einen Bestätigungslink an die von Dir angegebene E-Mailadresse. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.
© Die GRÜNEN Klosterneuburg